sternakind

sternakind


Startseite






Links












kronleuchter und kunstblumen

ich bereitete heute meinen auszug von zuhause weiter vor.

 

manchmal wundere ich mich, dass ich so lange hier blieb. ich wollte schon als kind immer früh weg. und erst recht als teenager.
und doch hatte ich mich dann dazu entschieden hier eine ausbildung zu machen und folglich noch länger hier zu wohnen.

 

jetzt ist es so weit. schon in einem monat habe ich mein zimmer in der wg.

 

dazu brauche ich noch ganz viele sachen. manche sachen, lasse ich hier, da ich mein zimmer hier behalten darf. andere nehme ich mit.

und ganz viel, so scheint es mir, muss ich noch kaufen.

ein büchergestell zum beispiel. vielleicht mache ich es auch selber, wie das letzte.

 

letztes wochenende hatte ich zwei lampen bekommen. eine tante von mir arbeitet in einem fünfsterne-hotel und konnte mir diese dort besorgen. eine stehlampe und ein kronleuchter. beide sehen recht edel aus.

etwas gar edel für meinen geschmack zwar. irgendwie passen sie nicht so zu meiner sonst ausserordentlich bunten einrichtung. die stehlampe werde ich wohl anmalen. sofern dies möglich ist.

dann ist da aber noch der kronleuchter. klar, die vorstellung einen kronleuchter zu haben, reizte mich im ersten augenblick ja schon. aber der ist riesig und wahnsinnig schwer, kommt es mir jetzt vor. und irgendwie passt der überhaupt nicht in mein zimmer.

 

vielleicht frage ich n., in seinen partykeller würde der so reinpassen.

 

ansonsten ist mir aufgefallen, dass ich sehr viele sachen mit blumen habe:
*die pinnwand, die einer gänseblümchenwiese meiner kindheit   nachgebildet ist.
*der spiegel, der in einer überdimensonal grossen blume ist.
*ein weiterer spiegel (es gibt tatsächlich mehrere...), den ich mit margeriten verziert habe.
*ja sogar die stehlampe erinnerte mich im ersten augenblicke an eine weisse lilie.
*und der teppich, der mir doch so gut gefällt, den ich aber wohl doch nicht kaufe, um nicht alles zublumen zu lassen.

16.6.08 14:52
 


Werbung


bisher 10 Kommentar(e)     TrackBack-URL


flo / Website (16.6.08 21:56)
bei mir gibt es so gut wie keine blumemmuster.
'keine' waere ehrlicher.... glaube ich [zumindest faellt mir nichts ein].

aber ich habe eine photographie angefertigt, von einem grasshalm. die hanegt als grossdruck an der wand.

und ein bild mit rosenblaettern.

ein getrockneter, anderthalb meter hoher kaktus.
ein getrockneter blumen-gras-strauch.
gruene pflanzen im bad und im schlafzimmer.
orleander und olivenbaum auf meinem kleinen balkon.
eine getrocknete rose neben der abwasch und eine vor der jalousie.

aber blumenmuster als solche oder stilisierte blumen... ich glaube: nicht.

dabei mag ich blumen.


sternakind (16.6.08 22:17)
es ist eigentlich schon schöner, echte pflanzen zu haben.
doch seit mir eine venusfliegenfalle letztes jahr verdurstet ist, bin ich etwas zurückhaltender geworden mit aufwändigen blumen.
kakteen, ein exotisches grüngewächs und ab und an eine orchidee. und ja, natürlich getrocknete rosen, die gibt es bei mir auch. erinnerungen.


flo / Website (16.6.08 22:24)
bei mir: eingefrorene erinnerungen [manchmal sehe ich sie mir an].

vielleicht sammelt man manchmal auch erinnerungen in form von 'gegenstaenden' [eine rose ist wohl nicht unbedingt ein gegenstand, oder?]


sternakind (16.6.08 22:28)
ja, aber wenn man eine rose bekommt ist das ja wohl schon ein schöner augenblick.
gegenstände können manchmal ganz viele dinge erzählen.
ich habe so eine marotte, bei schönen erlebnissen einen stein vom boden aufzulesen. es gibt wunderschöne steine.


flo / Website (16.6.08 22:31)
*laechel*
ich weiss.
das finde ich schoen, dass du das schreibst.


sternakind (16.6.08 22:33)
die rose?


flo / Website (16.6.08 22:43)
mhm. und die steine. es gibt wunderschoene [und doch so einfache]


sternakind (16.6.08 22:50)
ja und jeder hat eine uralte geschichte. hätte so viel zu sagen und schweigt dennoch.
in seinem leben bin ich nur ein wimpernschlag. bin ich viel zu unbedeutend.


flo / Website (17.6.08 07:10)
es waere uebertrieben zu behaupten
dass alle dinge eine seele haetten

aber zumindest haben alle eine geschichte
sie haben geschichte
und je mehr sie davon haben, desto wertvoller sind sie

nicht im materiellen sinne
sie sind essenzieller je mehr sie zu erzaehlen wissen
und damit lehrreicher.


sternakind (17.6.08 14:58)
ja.
und dann sind immer noch die persönlichen assoziationen, die man an sie heftet. gestalten, geschichten an ganz bestimmten orten.
hier gibt es überall wieder andere steine. neue geschichten zu erleben.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de