sternakind

sternakind


Startseite






Links












bergluft

dieses wochenende war ich im hochgebirge unterwegs. zwei freunde kamen mit mir hoch und am sonntag dann kam eine freundin mit mir runter. dazwischen genoss ich die einsamkeit. die ruhe. den gletscher. steinschläge und die lawinen aus nächster nähe (rund um mich herum) zu beobachten. den sonnenuntergang. den einzug des nebels in der abenddämmerung. die morgendämmerung. den sonnenaufgang. die kühle, frische luft. den schnee. und ich machte mir viele gedanken. über das leben und die liebe. und ich dachte an menschen, die ich sehr mag. dies füllte mein herz mit wärme in der so kalten umgebung. einmal fühlte ich mich plötzlich so glücklich und erfüllt, dass ich nicht anders konnte als über das geröll zu rennen und jubelnd luftsprünge zu vollführen. wie schön einsamkeit und natur doch sein können. und doch fühlte ich mich nie einsam, da ich an menschen denken konnte, die ich sehr mag und denen ich so nahe stehe, dass schon die gedanken an sie wie ein gespräch wirken.
7.6.10 17:46
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


flo / Website (7.6.10 21:21)
*laechel*

das ist sehr schoen.

auch das mit dem niemand bestimmten herumtanzen. oder mit felsen, wind und sonne tanzen. oder so.

ganz liebe gruesse (:

flo

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de